Weihnachten mit der ZG

Radsport. Rennsport. Breitensport.

Weihnachten mit der ZG

November 29, 2019 Neues von der ZG Kassel 0

Traditionell trifft sich die gesamte Zweirad-Familie am letzten Sonntag vor dem Advent, um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen So auch in diesem Jahr. Wieder hieß es im Gasthaus Helleberg »Full House«, viel mehr passen einfach nicht hinein. Und da dies damit quasi schon einer Art Jahreshauptversammlung glich, wurde das Jahr entsprechend detailliert aufgearbeitet. Unser erster Vorsitzender, Bernd, führte gewohnt souverän durch den Abend und er hatte sich Verstärkung mitgebracht.

Die gute Seele des Rohloff-Cups, Gerd, gab einen Bericht über eine erneut tolle Veranstaltung mit einer großen Menge an Aktiven ab. Mit ganz, ganz wenigen Ausnahmen gingen die Rennen ohne Probleme oder größere Verletzungen über die Bühne. Ein dickes DANKE für den Namensgeber, die Rohloff AG, die von Barbara und Bernhard Rohloff vertreten wurden und die sich seit einer gefühlten Ewigkeit für unseren Verein und die Rennserie einsetzt.

Als Fachwart für die RTF-Sparte hatte Udo weniger Positives zu berichten, logisch, bei einer durch das Wetter verregneten RTF. Und auch die Zahl der Aktiven in diesem Bereich lässt bei der Zweirad-Gemeinschaft aktuell zu wünschen übrig. Dagegen gehen wir an, wir wollen im nächsten Jahr besser werden. Kaum zu verbessern dagegen ist der Einsatz der vielen Helfer für die RTF. Sie sind die Basis für ein tolles Event in 2020.

Rainer erläuterte, was die vielen Sponsoren der Zweirad-Gemeinschaft in diesem Jahr alles möglich gemacht haben und wie gut die 24 Veranstaltungen mittlerweile organisiert werden – ein Ausruhen aber ist keine Option, wir müssen und werden in jedem Jahr besser und effizienter. Tausend Dank an alle, die uns so erstklassig unterstützen. 

Viel Sportliches schließlich von Roman. Der Nachwuchsbereich glänzt weiter. Karol und Sophie waren bei den Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren am Start, Laurens hat eine U19-Bundesliga-Saison hinter sich gebracht. Jan wurde 4. bei den Hessischen Meisterschaften im Cross. Philip hat sich in der U19 etabliert und den Rohloff-Cup gewonnen, Maurice fuhr starke MTB-Rennen und Ben hat in der U23 den Sprung aufs Podium im Cross in Hessen geschafft. Samuel hat zudem eine starke Saison gezeigt, ebenso Jürgen in der Masters 4 sowie den weiteren Fahrern in der Masters 2 & 3. Alles wurde aber in diesem Jahr gekrönt von Jasmins Auftritten. Kein Rennen, welchem sie nicht ihren Stempel aufdrückte; im Cross wurde sie vor wenigen Tagen hessische Vizemeisterin. Mittlerweile auf Platz 35 der Rose-Rangliste, sprach sie sogar bundesweit ein gehöriges Wörtchen bei Rennen mit und wird dies im kommenden Jahr noch stärker tun. Auch wichtig zu erwähnen, der Breitensport. Jochen arbeitete sich mit seinem MTB an der TransAlp ab, Alois und Wolfgang über alle Tour-Pässe mit dem Rennrad. Da sollte doch in 2020 noch mehr möglich sein, Stichwort: RTF.

Insgesamt ein wunderbarer Abend, der mit der Erkenntnis schloss, dass sich alle Fahrerinnen und Fahrer und die Passiven in unserer Zweirad-Gemeinschaft pudelwohl fühlen. Und das ist – ganz ehrlich – mehr wert, als jede noch so tolle Platzierung.