Berg und Zeit

Unser erster ernsthafter Test für ein Bergzeitfahren am Dörnberg ist definitiv gelungen. Es war ja im Voraus schwierig zu planen und wir hatten uns auf eine Anmeldung “unter dem Radar” entschieden und wollten den Fokus auf den Radsportbezirk Kassel legen. Gleichzeitig konnten so die Bezirksmeisterschaften Berg in 2020 doch noch ermöglicht werden.

Die Strecke ging über 6.5 km und etwas mehr als 200 Höhenmeter von Ahnatal-Weimar in Richtung Fürstenwald und von dort hinauf zum Dörnberg. Oben angekommen noch ein Knick nach Links und dann bis zum Ende der Straße am Café Helfensteine.

Alle Starterinnen und Starter zeigten vollen Einsatz und fuhren prima Zeiten. Aus Sicht der ZG: André fuhr im Bezirk in 12:29:33 Minuten auf einen tollen 2. Platz bei den Elite Amateuren, Jasmin ballerte in extrem schnellen 13:47:05 den Berg hinauf und Moritz schoß den Vogel bei den Amateuren ab und holte sich in 12:37:98 den Sieg. Exzellent.

Der Nachwuchs: Auch hier passten die Zeiten definitiv. Gian-Luca fährt mit 14:35:17 auf Platz 2 in der U17m, Sophie fährt in der U17w eine richtig gute 20:32:87 und Jan in der U15 – ebenfalls 1a – eine 16:04:91. Habt ihr sehr, sehr gut gemacht.

Bei den Senioren 3 legte sich Tommy mächtig ins Zeug, hatte aber wohl ein kleines Navigationsproblem auf der Strecke, was ihm dann auch richtig Zeit kostete. Dennoch am Ende immerhin eine mehr als ordentliche 15:27:46. Prima.