Alles ganz nah

Alle drei Renntage der Nordhessenrundfahrt 2017 befinden sich in einem Umkreis von nur 10 Kilometern. Also kurze Wege für alle Sportler. Hier für euch die Übersicht.

Drei Tage ohne Panne – Die Nordhessenrundfahrt

Kaum traut sich die Sonne raus, schon sprießen die Rennen aus dem Veranstaltungsboden. Die Zweirad-Gemeinschaft hat für euch ein exzellentes Drei-Tages-Event auf die Beine gestellt. Wir versprechen euch Radsport in einem der abwechslungsreichsten Radgebiete Deutschlands. Los geht’s am Freitag, den 9. Juni, mit einem Bergrennen. Es folgt ein Rundstreckenrennen und zum Abschluss, am Sonntag, ein Straßenrennen. 

weiterlesen

Ohne Punkte nach Hause

Beim Eichsfelder Radsporttag des Tuspo Weende konnten die Fahrer der Zweirad-Gemeinschaft in diesem Jahr jede Menge Erfahrung sammeln. Für Punkte waren zum einen die Fahrerfelder viel zu stark bestückt und zum anderen starteten einige unserer Jungs ganz frisch ins Renngeschehen oder war der aktuelle Trainingslevel einfach noch nicht ausreichend. Dieses aber werden wir mit dem Trainingslager in der kommenden Woche ein gutes Stück nach vorne bringen können.

weiterlesen

Rohloff-Cup 2017

Nur noch wenige Wochen, dann gibt es wieder Rennfeeling auf dem Verkehrsübungsplatz in Baunatal-Hertingshausen. Vom 12.04. bis 23.08. freut sich die ZG auf viele Aktive und auf Radsport-Enthusiasten, die live vor Ort die Rennen verfolgen. Der Rohloff-Cup – eine Institution in Nordhessen.

weiterlesen

Die langen Dinger

Die typischen Rennen unserer Lizenzfahrer spielen sich oftmals in doch eher kurzen Streckenlängen bis etwa 100 Kilometer ab. Runde reiht sich an Runde und die sprintstarken Fahrer haben stets das Näschen vorn. Ganz anders, wenn wir einen Blick auf weitere Wettbewerbe richten und speziell die Mountainbikes betrachten. Zwar sind auch XC-Rennen dort schnell und kurz, aber die Marathons üben seit jeher eine große Anziehungskraft aus. Minimum 3 Stunden Fahrzeit oder auch 80 Kilometer und weit darüber hinaus – und dies eben auf dem MTB (!) – sind hier typisch. Unsere beiden Spezialisten für alles, was lang, schwer und dreckig ist, sind Axel und Fabian.

weiterlesen

Saisonauftakt in Herford

Die Fakten im Schnellcheck: Wetter: Sonne satt. Temperatur: leicht über der 10-Grad-Marke. Wind: knackiger Ostwind. Streckenlänge: 2,8 Kilometer. Profil: wellig mit langem, geraden Anstieg zu Start/Ziel. Das waren die Basics des gestrigen 5. Frühjahrspreises in Herford. Dieses erste Rennen der Saison war für viele Fahrer eine erste Standortbestimmung, wohin die Reise in diesem Jahr gehen könnte. Nach einem zähen Winter wollten viele unbedingt wieder aufs Rad und sich messen; einige frisch aus dem Trainingslager die Kräfte test. Und so war das Startfeld in Herford über nahezu alle Klassen nicht nur sehr groß, sondern auch richtig stark.

weiterlesen