Joomla Templates by Just Hosting Review

Herbrich mit Top-Platzierungen

Drei Starts, zwei Mal Podium – das ist das Ergebnis der ersten Saisonhälfte für Axel Herbrich von der Zweirad-Gemeinschaft Kassel. Sprang in Willingen auf der Kurzstrecke der Rocky Mountain Bike Marathon Serie noch der 7. Platz heraus, schaffte der Extremradler im italienischen Riva del Garda auf der Langstrecke den Sprung aufs Podest.

Sind für Otto-Normal-Radfahrer oftmals Strecken über ein bis zwei Stunden schon zu lang, fängt der Spaß für Axel Herbrich dann erst an. Der Spezialist für extrem lange Mountainbike-Rennen hat eine erfolgreiche Saisonhälfte hinter sich. Wichtig dabei: eine klare Vorbereitung und ausgesuchte Rennen. Der Start im März beim lokalen Event »Der Speck muss weg« in Waldkappel glückte sofort und Herbrich gewann. Bei widrigen Bedingungen und schwerer Strecke standen nach einer Gesamtzeit von 4 Stunden 76,5 Kilometer und 2.380 Höhenmeter auf dem Tacho. 

Ernsthafte Herausforderungen standen schließlich im Mai an. Sein nächster Start beim prestigeträchtigen Rennen in Willingen über die Kurzdistanz von 52,68 Kilometern brachte einen siebten Platz in der Altersklasse Grand Masters ein. Schließlich der bisherige Höhepunkt in 2017: Dritter Platz bei den Grand Masters auf der Ronda Extrema am Gardasee mit über 90 Kilometern und enormen 3.800 Höhenmetern. Eine riesige Leistung.