Joomla Templates by Just Hosting Review

Das Wirtshaus im Spessart

An Samstag fuhren Fabian, Rainer, Jannis und Ben in Wombach. Neben dem tags darauf auszufahrenden Bundesliga-XC-Rennen stand der Keiler Bike-Marathon mit zwei Streckenlängen auf dem Programm. Unsere Jungs entschieden sich für die 60-Kilometer-Runde. Und die hatte es in sich: »Mit wunderbaren Singletrails und anspruchsvollen Downhills inmitten einer herrlichen Landschaft...« Genau darum ging es. Mit Fullspeed in die Abfahrten stürzen, über Drops hinunter und mit viel Technikeinsatz – alle vier waren restlos begeistert. Dazu noch eine Organisation wie aus dem Bilderbuch und perfektes Rennwetter.


Nach der Hälfte der Strecke fuhr jeder ZGler sein eigenes Rennen innerhalb der 307 Starter. In der letzten Abfahrt vor dem Ziel dann bei mehr als 50 km/h ein schwerer Sturz einer Fahrerin in der Gruppe, in der Ben fuhr. Klare Sache: Anhalten, Rettung rufen, dabei bleiben – so tauschte er den möglichen Kampf um Platz 3 mit dem letzten ein. Besser aber kann man sicher nicht Letzter werden. Und gut, dass es wohl mit »nur« zwei gebrochenen Rippen bei der Gestürzten noch einigermaßen glimpflich ablief. Jannis hatte als Technikfreak jede Menge Spaß an diesem Marathontag, leider aber bremste ihn das Feierbiest vom Vortag doch erheblich aus. Letztlich wurde es in 3:35 Stunden noch ein 6. Platz. Rainer schließlich kämpfte zuerst mit Wadenkrämpfen am Ende des Rennens und erkämpfte sich dann noch einen richtig guten 36. Platz in der Klasse der Senioren 2. Fabian hatte in der Senioren1-Konkurrenz besonders starke Mitstreiter und fuhr auf Platz 51. Insgesamt also ein guter MTB-Tag für unsere vier Jungs. Und MTB geht es wohl weiter, da derzeit so wenige Straßenrennen in der Nähe sind. Am kommenden Wochenende steht der Marathon in Schotten auf dem Programm und am 2. Juli die Hessischen Meisterschaften in Wiesbaden.