Joomla Templates by Just Hosting Review

Tag bei Nacht

Der Sonntag hatte für unsere Straßenfahrer ein Event direkt vor der Haustür zu bieten – die »Nacht von Fuldabrück«. Los ging's bei perfekten äußeren Bedingungen mit der U15 und Karol und Sophie.

Die Klasse ist fest Hand der RSG Frankfurt, umso schöner, dass es Karol auf Platz 9 geschafft hat. Seine Leistungskurve zeigt von Rennen zu Rennen mehr nach oben. Trainingstechnisch nicht ganz auf der Höhe, aber ein super konzentriertes Rennen von Sophie. Am Ende ein schöner 3. Platz bei den Schülerinnen. Das sollte zu mehr motivieren. 

In der U17 hätte es für Laurens durchaus zu mehr reichen können, aber das Pech begann schon am Start. Einen Tick hier zu spät dran, mehrere Meter in der ersten Kurve und schon war eine funktionierende 4-er Gruppe vorn auf der Reise. Dass ihm letztlich noch die Speichen vom Vorderrad kurz vor Ende rasiert wurden, war dann das negative i-Tüpfelchen. Kopf hoch, die Saison ist quasi rum. Durchatmen. War ein klasse Jahr.

Danach unsere Senioren. In der Masters 2 fahren Adam und Holger ein beherztes Rennen. Adam hat dann leider Pech, stürzt und muss das Rennen aufgeben. Holger arbeitet sich auf einen sehr respektablen 13. Platz nach vorn. Sehr motiviert un motivierend, unsere Senioren, Hut ab. Und das gilt ebenso für Jürgen. Drei Siege und 19 Platzierungen in dieser Saison bislang – eine ganz starke Leistung von Jürgen. An diesem Sonntag fuhr er auf einen prima 6. Platz.

Schließlich die C-Klasse. Samuel holt sich in einem schnellen Rennen 2 Punkte auf Platz 7 und Lukas kommt als 10. ins Ziel. Ein richtig gutes Teamergebnis. Beide haben in diesem Jahr auf der Straße absolut überzeugt und sich enorm verbessert. Thomas dagegen kämpft noch immer mit viel Trainingsrückstand, klar, dass nicht viel zu erwarten war an diesem Tag, aber er schlug sich bis zur Aufgabe tapfer. Ben schließlich erwartet hoffnungsvoll die Cross-Saison, er kam als 15. ins Ziel und braucht darüber nicht enttäuscht zu sein. Seine Zeit kommt noch.

Und auch im MTB gab es an diesem Wochenende ein gutes Ergebnis. Luca, noch einer unserer »Frischlinge« auf dem Rad, hat ebenfalls einen enormen Sprung in diesem Jahr gemacht. Er kommt beim MTB-Marathon in Sülzhayn nach 32 Kilometern in 01:49:20.2 als 11. in Ziel. Richtig gut.

  • Fuldabrck129
  • Fuldabrck068
  • Fuldabrck008
  • Fuldabrck015
  • Fuldabrck024
  • Fuldabrck046
  • Fuldabrck053
  • Fuldabrck064
  • Fuldabrck066
  • Fuldabrck070
  • Fuldabrck118
  • Fuldabrck082
  • Fuldabrck084
  • Fuldabrck087
  • Fuldabrck088
  • Fuldabrck093
  • Fuldabrck095
  • Fuldabrck110
  • Fuldabrck001

Simple Image Gallery Extended