Joomla Templates by Just Hosting Review

Klare Sache für die Fahrer in Rot

Baunatal, 23.05.2018

So abwechslungsreich die ersten Rennen im Rohloff-Cup der Elite waren, an diesem Mittwoch bestimmte nur ein Team das Rennen: die MT Melsungen. In großer Mannschaftsstärke angetreten, nutzen die Fahrer um Hans Hutschenreuter und Roman Kuntschik ihren Vorteil konsequent aus und zeigten, dass Radsport auch immer eine Mannschaftssportart ist.

Gleich neun Fahrer zeigten sich zum vierten Lauf des Rohloff-Cups in der roten Teamkleidung der MT Melsungen. Bereits optisch ein massives Übergewicht zu den anderen Teams zu welchem noch die unbestrittenen Einzelqualitäten kamen. All dies Vorteile, die nur durch eine geschlossene Gegenwehr der anderen Fahrer hätten verringert werden können. Genau das aber blieb im Rennverlauf nahezu vollkommen aus. 

In den absolvierten 35 Runden konnten sich besonders Samuel Brachmann und der Sieger der U19, Vitus Obermann vom VC Darmstadt, Fleißsternchen erfahren, indem sie versuchten das Feld permanent zusammenzuhalten, das aber verbrauchte enorm viel Kraft. Clever gestaltete Thomas Quast vom KSV Baunatal sein Rennen – er konnte in der Spitze jeweils Akzente setzen und punktete zwei Mal. 

In der U19 gibt es aufseiten der Melsunger mit Leon Löber und Marcel Bitter ebenfalls zwei vielversprechende Talente, diese aber sind in ihrer ersten Saison für den Bundesliga-Fahrer Vitus Obermann noch keine ernsthafte Konkurrenz. In den Sprintwertungen bestimmte der für Darmstadt startende Göttinger souverän das Geschehen. 

Leider musste das Rennen nach 35 Runden abgebrochen werden. Eine kleine Unaufmerksamkeit, ein Fahrfehler und schon fand sich das halbe Fahrerfeld in der Kurve zum Ziel auf dem Boden wieder. Am härtesten traf es dabei Lukas Hüstebeck von der ZG Kassel. Sicherheitshalber wurden Rettungswagen und von diesem der Notarzt aktiviert, später aber stellten sich die Verletzungen als glücklicherweise harmlos heraus. 

Ergebnisse

Elite: 1. Hans Hutschenreuter; 2. Roman Kuntschik; 3. Falk Hepprich; 4. Christian Herr, alle MT Melsungen; 5. Thomas Quast, KSV Baunatal; 6. Tobias Schäffer; 7. Aadyl Khatib, beide MT Melsungen; 8. Eric Kluge, TusSpo Weende; 9. Dominik Hofeditz, RSC Fuldabrück; 10. Samuel Brachmann, ZG Kassel; 11. Leonard Wehe, RSG Haltern 03

U19: 1. Vitus Obermann; VC Darmstadt, 2. Marcel Bitter; Leon Löber, beide MT Melsungen; 4. Jannis Tillack, ZG Kassel