Sonntagssonne

Manch eine(r) hätte es schon fast nicht mehr geglaubt – es gab einen wundervollen Radtag. Und so war es auch kein Wunder, dass wir eine mächtig große Truppe am Start stehen hatten. Die galt es dann entsprechend zu entzerren, schließlich wollten wir kein Risiko eingehen und noch die Seuche verteilen. Es wurden dann in der ersten Hälfte 4 Gruppen, die mit viel Abstand fuhren. Gut auch, dass bereits einige “Vollgeimpfte” dazwischen waren, so wurde es noch entspannter. Danach gab es dann das große Auseinanderfallen über verschiedene Strecken sowie die Gruppe für die lange Runde. Erst auf den letzten 15 Kilometern fanden sich dann erneut einige wieder zusammen. Ein toller Tag mit einigen neuen Gesichtern, den wir auch am kommenden Sonntag wieder in Angriff nehmen werden.