Eine starke Gemeinschaft

Radsport. Rennsport. Breitensport.

Starker Nachwuchs

In der Zweirad-Gemeinschaft Kassel findet jeder seinen Platz. Und einen ganz besonderen halten wir für alle Nachwuchsfahrerinnen und Nachwuchsfahrer bereit. Den Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit bildet die Förderung des Radsportjugend. In den vergangenen Jahren haben wir uns Stück für Stück weiterentwickelt, uns mehr professionelles Wissen angeeignet und konnten so in jedem Jahr mehr Neuzugänge in der Altersklasse U13-U19 gewinnen. Das macht uns besonders Stolz.

Ziel der Zweirad-Gemeinschaft ist es, noch viel mehr Kinder und Jugendliche in Kassel und Nordhessen für den Radsport zu begeistern. Dabei fördern und fordern wir die jungen Sportlerinnen und Sportlern, denn wir haben uns dem leistungsorientiertem Radsport verschreiben. Klar, nicht jeder wird sofort ein Meister, aber jeder soll auf den Weg gebracht werden, das Beste aus seinen Möglichkeiten zu machen – und das ist ganz individuell und von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Sowohl unser Jugendleiter wie auch der Jugendtrainer haben daher den Spaß am Radfahren im Blick. Diesen gilt es niemals zu verlieren und über Leistung auszubauen. Stück für Stück und mit Geduld. Wir messen unsere Jugendlichen nicht allein an Siegen und Platzierungen, sondern vor allem an der persönlichen Entwicklung.

Starker Verein

Was erwartet man von einem Radsportverein? Warum fährt man nicht einfach allein? Die Antwort ist einfach: Nur in einem Verein wird man umfassend vom Material bis zur persönlichen Weiterentwicklung unterstützt und findet weitere Radsportverrückte.

Gemeinsam trainieren, gemeinsam fahren, gemeinsam Spaß haben. Und ja, Radsport ist ein Hobby, das viel Zeit und noch mehr Geld kostet. Gut, dass wir als Zweirad-Gemeinschaft ein so starker Verein sind, der diese Faktoren abschwächt. So ist der Jahresbeitrag in unserem Verein derartig niedrig, dass wirklich jeder die Möglichkeit hat, von unseren Vereinsvorteilen zu profitieren. Das ist uns besonders wichtig, denn wir wollen niemanden in einer sich immer weiter auseinanderdividierenden Gesellschaft ausschließen.

Und für diesen Beitrag kann dann Radsportbekleidung erworben werden, die weit unter den Kosten typischer Bekleidung im Fachgeschäft liegt. Dazu stellen wir im Nachwuchs kostenfrei Rennräder (soweit der Rad-Pool es ermöglicht) und jeder Fahrer profitiert von der Übernahme von Startgeldern und anteiligen Fahrtkosten. Viel Mehrwert also zu geringsten Kosten.

Starkes Wissen

Wer sich dem Aufbau einer jungen Vereinsstruktur verschreibt, der braucht unbedingt die erfahrenen Radsportler. Und genau davon besitzt die Zweirad-Gemeinschaft eine Fülle.

Engagierte Vereinsmitglieder, die Radsport fühlen und leben. Mitglieder, die seit mehreren Jahrzehnten alle Entwicklungen dieses Sports miterlebt haben. Und Vereinsmitglieder, deren Know-how es uns erst ermöglicht, mittlerweile 24 Veranstaltungen im Jahr zu absolvieren.

Noch mehr: Unsere Sponsoren sind nicht nur besonders engagiert für die Zweirad-Gemeinschaft, sondern bieten auch jedem einzelnen Mitglied viel. Auch dies ein ganz gewichtiger Grund für die Mitgliedschaft in unserem Verein. Schließlich noch die ZGler, die den Radsport im Verein aktiv beeinflussen. Ein Vorstand, der mit Augenmaß und gleichzeitig großem Weitblick handelt, ein Jugendwart, der enorme Anstrengungen in der Organisation unternimmt, ein BDR-lizenzierter Jugendtrainer, der für das Wohl der Kinder und Jugendlichen und deren Training alles gibt, ein Rennsportfachwart mit enormen Wissen und in Kürze ebenfalls mit Trainer-Schein ausgestattet ist und ein RTF-Fachwart, dessen Detailliebe einzigartig ist und der RTF im Blut hat. Sie alle mitsamt der ganzen Vereinsgemeinschaft machen die ZG Kassel so einzigartig.

Starke Veranstaltungen

Die Zweirad-Gemeinschaft Kassel nimmt Radsport ernst, sehr ernst. Und genau darum sind wir der Verein in ganz Nordhessen  – und sicher auch darüber hinaus –,  der die größte Anzahl an Radsportevents veranstaltet. Ein Engagement, dass uns sehr stolz macht. Wir geben unseren Sportlern und denen in der gesamten Region die Möglichkeiten, die benötigt werden, damit Radsport bestmöglich ausgeübt werden kann.

Schon im April geht es los, der Rohloff-Cup wird für die kommenden Monate jeden Mittwochabend bestimmen. Auf dem Verkehrsübungsplatz in Baunatal-Hertingshausen treffen sich die Nachwuchsklassen der U13-U19 ebenso wie die Mastersklassen und die Amateurklassen der Herren und Damen. Insgesamt 20 Rennen werden veranstaltet.

Höhepunkt des Radsportjahres aus ZG-Sicht sind unsere „Drei Tage ohne Panne“, ein Rennen, das von den Sportlerinnen und Sportlern alles abverlangt. An drei Tagen geht es von einem Bergsprint über einen kurzen Rundkurs bis zur längeren Rundstrecke um die Punkte.

Schließlich noch unsere vielgeliebte RTF, die Reinhardswaldrundfahrt. Seit mehr als 30 Jahren ein Pflichttermin in unserer Region für alle Freunde der Radtourenfahrt, bieten wir mehrere Streckenlängen an. Seit 2018 ganz neu in unserem Programm: Ein Cyclocross-Rennen, welches schon in seiner ersten Ausgabe ein Erfolg war. Wir machen uns für den Radsport stark.

Starke Breite

Wir wollen uns verstärkt dem Jedermannsektor widmen und noch mehr Mitglieder für die Radtourenfahrten (RTFs) begeistern. Lust auf Breitensport auf dem Rad ohne Stoppuhr und Leistungsdiagnostik? Dann komm zur ZG. Wir freuen uns auf dich.

Radrennsport haben wir im Blut, hier haben wir in den letzten Jahren eine gute Entwicklung angestossen. Höchste Zeit, dass wir auch unseren Breitensportbereich wieder reaktivieren.