Bei uns seid ihr richtig

Das Wetter wird, das Virus zieht sich langsam zurück. Die Zeit für Radsport bricht an. In diesem Frühling könnt ihr wieder dabei sein. Fahrt mit der Zweirad-Gemeinschaft in den Sonnenuntergang oder über die Ziellinie. Kommt in den besten, schönsten und überhaupt tollsten Verein Kassels (mindestens).

Beweist euch, Jungs

Schluss mit dem einsamen In-der-Gegend-rumfahren. Jetzt greift ihr an, egal in welcher Altersklasse. Ihr wolltet es doch schon immer. Aber: schafft ihr auch den Sprung auf die Rennstrecke? Keine Bange. Ganz gleich welches Alter, wir führen euch behutsam ran. Wir trainieren wichtige Technik-Basics. Und ihr habt bei unseren Mittwochsrennen im Rohloff-Cup nichts zu verlieren. Könnt entspannt in das Renngeschehen hineinschnuppern, ohne gleich in das ganz große Haifischbecken geworfen zu werden.

Traut euch Mädels

Extra für euch wird es wieder einen “Women’s Only” Trainingsabend von Frauen für Frauen geben. Lernt euer Rennrad richtig kennen. Perfektes Handling, Kurventechnik, Trettechnik, sinnvolle Trainingsinhalte, richtig bremsen – die Liste ist lang. Wir sind bei euch. Und wenn ihr dann Blut geleckt habt, gilt auch für euch: Mittwochabend ist Rennabend. Locker reinschnuppern ohne Druck. Lasst und gemeinsam jede Menge Spaß haben. Alle Altersklassen. Kommt vorbei, traut euch.

Kinder, Kinder

Maximale Förderung für alle Kids von U13-U19. Unser Spezialgebiet. Wir wissen, wie es läuft und führen euch in aller Ruhe an das regelmäßige Training und Rennen mit Rennrad und Cyclocrosser; MTB-Rennen in unserer Umgebung nehmen wir übrigens auch immer sehr gerne mit. Die qualifizierte Anleitung mit viel Fingerspitzengefühl wird euch jede Menge Spaß machen – versprochen. Ihr habt noch kein Rennrad? Glück gehabt, denn wir stellen euch Vereinsräder (so vorhanden), damit ihr sofort loslegen könnt. Training ist auf dem Verkehrsübungsplatz in Hertingshausen. Kein Verkehr und damit super sicher für euch.

Ohne Rennen geht’s auch

Nicht jede oder jeder will zwingend Rennen fahren. Auch kein Problem. Denn das müsst ihr auch nicht bei uns. Wir freuen uns mindestens ebenso auf euch, wenn ihr einfach nur Lust aufs Radfahren mit tollen Leuten habt. Dann dürft ihr euch auf jede Menge Tipps rund ums Rad freuen und auf eine ganz, ganz starke Zweirad-Gemeinschaft, die jedes Jahr eine exzellente Radtourenfahrt veranstaltet.

Wann geht’s los?

Wir würden sofort, aber die Pandemie – ihr wisst schon. Sobald es irgend möglich ist, werden wir euch hier auf dieser Website, auf Facebook, Instagram oder Twitter Bescheid geben. Am besten, ihr stellt jetzt schon mal den Kontakt her. Roman könnt ihr unter 01577 57 46 389 erreichen. Er wird euch alle Fragen beantworten. Wir freuen uns auf euch.

Rohloff-Cup ’21

Liebe Heldinnen und Helden der Rennstrecke, unser Rohloff-Cup ist wieder am Start. Auch im vergangenen Jahr konnten wir die Veranstaltung durchziehen, wenn auch in stark verkleinertem Umfang und nur unter entsprechenden Corona-Auflagen – logisch. In diesem Jahr wollen wir es erneut versuchen. Und auch dieses Jahr hängt alles von der Pandemie-Situation ab. Daher haben wir jede Menge geändert. Keine Endabrechnung mehr, ab jetzt bundesoffen und jeden Mittwoch Punkte für Rad-Net. Dafür etwas weniger Rennen. Damit sind wir aber flexibler und können den Cup an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Denn wir wollen für euch Aktive das Maximum an Veranstaltungen schaffen. Drückt die Daumen, dass es klappt.

Auf Rad-Net findet ihr die Generalausschreibung und dann immer wenige Wochen vor den avisierten Terminen die Möglichkeit euch dort anzumelden. Stand heute (23.02.) sind die Anmeldungen für vier Rennen geöffnet.

Die Zweirad-Gemeinschaft freut sich auf euch!

Kein Cross

Nun hat es auch die erste Veranstaltung von uns in diesem Jahr erwischt. Unser Cyclocross-Rennen am 21. Februar 2021 muss leider aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen ausfallen. “War doch klar. Wie kommen die nur darauf, so was überhaupt zu planen?” werden sich einige gefragt haben. Die Antwort ist simpel. Wir als Zweirad-Gemeinschaft Kassel haben uns auf die Fahne geschrieben, dass wir allen RadsportlerInnen in der Region das Maximum an Möglichkeiten an Wettbewerben bieten. Eben darum planen wir auch solche in Zeiten, in denen die Durchführung alles andere als einfach ist.

Klar ist: Irgendwann ist diese Pandemie vorbei. Dann holen wir unsere Pläne aus der Schublade und können sofort loslegen. Dann haben sich unsere vielen Gespräche mit Behörden und Diskussionen über Vorgaben gelohnt. Und dann freuen wir uns auf tollen Radsport. Ab jetzt gilt unsere ganze Aufmerksamkeit dem Rohloff-Cup und dessen Durchführung. Daumen drücken.

Rückblick 2020

Was für ein Jahr. Abgesagte Veranstaltungen, abgespeckte Veranstaltungen, Auflagen ohne Ende… wir haben für euch das Jahr zusammengefasst. Lest jetzt, was Bernd in seinem umfassenden Jahresrückblick 2020 alles zusammengetragen hat und schaut euch das Video von Roman an.

Wir machen Radsport auch unter widrigsten Rahmenbedingungen möglich, das schaffen so nur ganz wenige Vereine.

Bernd

November-Blues

Nun hat es dieses miese kleine Virus also doch noch geschafft: Ein November ohne gemeinsamen Sport ist das Resultat und wir hoffen sehr, dass es in vier Wochen tatsächlich weitergehen kann. Vorher gab es noch einmal einen Intensiv-Kurs in Technik von Ben. Kurven fahren mit ausgeklickten Bein und richtig Speed im Matsch, sauberes Ab- und Aufsteigen und über Hindernisse, eine gemeine und steile Laufpassage sowie eine extrem kniffelige Abfahrt – zwei Stunden volle Konzentration war abgesagt. Und am Ende fuhren alle glücklich und abgekämpft in den Sonnenuntergang…

Ausfahrt Hannover-Zentrum

Mitten in Hannover starteten unsere Jungs beim Stevens Cyclocross-Cup. Die Strecke war an diesem Tag trocken und bot jede Menge Grip – beste Voraussetzungen für schnelle Rennen. 

Jan musste in der U17 ran, der Altersklasse, in der er auch im kommenden Jahr auf der Straße aktiv sein wird. Seine Rennklasse war bestens besetzt, jede Menge Fahrer, die im Bundesliga-Rennen zuvor in Bad Salzdetfurth sich in den Top-10 getummelt hatten. Insofern war die Messlatte klar für Jan: Nur nicht so oft überrundet werden. Und das hat Jan prima hinbekommen. Er fuhr ein gutes Rennen, hatte am Ende noch einen Fahrer hinter sich und nur eine Überrundung auf dem Zettel. Sehr gut!

In der gemeinsamen Wertung von U23 und Elite waren im Anschluss 26 Fahrer am Start, darunter auch ganz flotte Jungs vom Stevens Racing Team. André, Ben und Alexander waren für unsere ZG unter unterschiedlichsten Voraussetzungen am Start. André profitierte von seinem starken Bundesliga-Rennen und durfte aus der zweiten Reihe an den Start gehen, Alex feierte Premiere im Gelb-Blauen-Trikot und Ben mit jeder Menge unverschuldetem Trainingsrückstand bei seinem ersten CX-Rennen. Die U23 ging mit Vorgabe in das Rennen und gab sofort Vollgas. In der ersten Verfolgergruppe krallte sich André ein Hinterrad und blieb dran. In der letzten Runde dann immer wieder Attacken von Benjamin Kuchta vom RSV Bruchhausen. Letztlich konnte André nach der letzten steilen Rampe nicht mehr ganz dran bleiben und ist am Ende hervorragender 7. geworden. Sein Ziel unter den Top 10 in diesem starken Starterfeld hat er also mit einer sehr guten Leistung erreicht. Gratulation, André.

Ben ließ das Rennen – wie gewöhnlich – etwas ruhiger angehen, behauptete sich aber schließlich im Feld und konnte am Ende mit Platz 19 mehr als zufrieden sein, gerade weil er den starken Straßenfahrer Jonas Wehrmann vom Citex CX-Elite-Team noch hinter sich lassen konnte. Und auch Alexander Dittel durfte mehr als zufrieden sein. Er ist in seinem Job massiv eingespannt, wenig Zeit für regelmäßiges Training. Am Ende Platz 23 und noch zwei Hannoveraner Jungs in die Schranken gewiesen. Prima.